Selbstbewusstsein Lust Potenz


In der taoistischen ( altchinesischen Lehre ) heißt der Damm sehr zutreffend »der Punkt der 1 Million Goldstücke«.

Außerdem schenkt sie dem Mann eine ungewöhnlich tiefe Entspannung des ganzen Körpers.
Laut der taoistischen Energie-Lehre ist die Prostata das Nerven- und Emotionszentrum - der Informationsspeicher - für zentrale männliche Themen wie Leistungsdruck, Versagensangst, Potenzprobleme, aber eben auch eine Quelle für Selbstbewusstsein, Lust und Potenz.

Eine wiederholte Massage der Prostata und des Beckenbodens sorgt für optimale Durchblutung und Energieversorgung der Beckenorgane. Die Prostata entspannt durch die Massage, die bessere Durchblutung sorgt für verstärkte Sauerstoffzufuhr, und der aktivierte Zellstoffwechsel verbessert die Entschlackung des Organs.

Auf den Punkt gebracht: sinnvolle Gesundheitspflege und prickelnde Lust vereinen sich in der Massage in ungewöhnlicher Form.

Eingeleitet wird die Massage durch eine entspannende Rücken- und Po Massage. Ein fliessender Übergang zur Prostatamassage beginnt von aussen als eine Dammmassage und führt weiter zu einer inneren Massage durch den Anus mit sanftem Massage-Öl oder einem Gleitmittel.

Diese Massage dauert 1 Stunde

 

© 2002 - 2018     Stand: 05.11.2018